zurück

a|sh auf dem SCHULBAU Slam in Köln

19.09.2017


Der Internationale SCHULBAU Salon und die Messe für den Bildungsbau haben a|sh architekten eingeladen ihre Bildungsbauten, über die man spricht, und ihre Statements zu „Gute Bildungsbauten sind…“ am 19. September in Köln vorzustellen.

Eingeleitet durch die Worte der Dezernentin für Bildung, Jugend und Sport der Stadt Köln Frau Dr. Agens Klein „Wir brauchen Schulen für Menschen (…) Gebäude, die die Möglichkeit geben das Recht auf Bildung umzusetzen“ stellte Torsten Petroschka die a|sh Grundsätze für die Konzeption von Bildungsbauten unter der Bürophilosophie „Räume für Menschen.“ dar.

In den beiden Tätigkeitsschwerpunkten Gesundheit und Bildung werden auf den zweiten Blick bei der Planung und Konzeption spannende Parallelen deutlich.

Heimat, Räume die Geborgenheit und Gemeinschaft ermöglichen. Orte für informelle und formelle Begegnungen der unterschiedlichen Nutzergruppen (Campus Handwerk Bielefeld).

Freiraum, für Individualität und Entfaltung. Das vorgeformte Lernkorsett gehört der Vergangenheit an, heute müssen Räume geschaffen werden, die Vielfalt und Individualität beim Lernen/Arbeiten, Spielen und Entspannen ermöglichen (Montessori Schule Ingelheim).

Sicherheit, gewährleistet durch Bildung und der Bereitstellung stimulierender Lernräume. Räume, die Vorgaben und Richtlinien auf kreative Arte als Gestaltungselemente übersetzten (LuMit Ludwigshafen).

Über die Übersetzung der Lernraum-Typologien von Cluster, Klassenraum Plus und Lernlandschaft hinaus haben a|sh architekten ein großes Anliegen. Das Gebäude mit seinen Außenräumen als Ganzes mit Bauherren und Nutzern zu verstehen und nutzerorientiert zu entwerfen. Kommunikationszonen, Räume für die Gemeinschaft und Rückzugsmöglichkeiten sind für a|sh Grundvoraussetzungen für einen zeitgenössischen Schulbau. 

Weitere News der Kategorie #Projekte

Grundsteinlegung Mainzer Landtag

17.10.2017

Mit der Grundsteinlegung beginnen die Arbeiten zur Errichtung der neuen Gebäude am Mainzer Landtag. a|sh architekten setzen hier ein besonders sensibles Sanierungskonzept um. Das Neue soll sich als eigenständige, moderne Zeitschicht zum historischen Ensemble fügen. Mit diesem Konzept gewann das Büro 2014 den Architektenwettbewerb. Bis 2020 wird der Entwurf in die Realität umgesetzt. ...weiterlesen

Richtfest Klinikum Lüneburg

09.10.2017

Der Rohbau für die Erweiterung des Klinikums in Lüneburg ist fertiggestellt. Mit dem Neubau wurden interne Betriebsabläufe optimiert sowie Patienten- und Besucherströme neu organisiert. ...weiterlesen

Neue Intensivstation im Diakonissen-Stiftungs-Kranken­haus in Speyer

28.09.2017

Mit dem Umzug der Intensivstation am 27.09.2017 geht die neue Station mit 24 ITS-Plätzen des Diakonissen-Stiftungs-Kranken­hauses in Betrieb. ...weiterlesen