zurück

Einweihung der neuen Operationssäle Herz-Jesu-Kranken­haus Dernbach

16.11.2018


Am Mittwoch, den 14. November fand die feierliche Eröffnung der weiteren zwei fertiggestellten Operationssäle statt. Damit ist der zweite Bauabschnitt am Herz-Jesu-Kranken­haus von a|sh architekten nach nur 15 Monaten Bauzeit erfolgreich abgeschlossen. Zu diesem Anlass veranstaltete das Kranken­haus eine Nacht der Medizin mit innovativen Vorträgen und Führungen durch die neu fertiggestellten modernen Operationssäle.

Zum ersten Bauabschnitt gehörten die neue Zentrale Not- und Patientenaufnahme sowie die ersten beiden modernisierten OP-Säle. Mit der Fertigstellung der zwei weiteren Säle ist ein neues modernes Operationszentrum entstanden, indem zeitgemäße Konzepte umgesetzt werden. Die insgesamt vier OP-Säle erhalten einen Sterilgutflur, als Neubau konstruktiv an die bestehende Fassade des Bestands gefügt, sodass ein kreuzungsfreier und reibungsloser Ablauf aller Prozesse gewährleistet ist. Die Einleitzonen werden jedem der vier OP-Säle direkt zugeordnet. Ein OP-Saal kann sowohl als stationärer als auch als ambulanter OP betrieben werden. Torsten Petroschka, einer der Geschäftsführer von a|sh architekten, sagt in seiner Rede: „Der bauliche Eingriff im laufenden Betrieb der OP-Abteilung an zentraler Stelle des Kranken­hauses war eine große Herausforderung, die wir gemeinsam mit der Bauherrenschaft und den Nutzern gemeistert haben. Ich wünsche allen Pflegekräften und Ärzten, ein erfolgreiches Arbeiten in den neuen Strukturen der OP-Abteilung.“

 

Bild Header: Zur feierlichen Eröffnung des neuen OP-Bereichs kamen (v.l.n.r.): Manfred Sunderhaus, Geschäftsführer Dernbacher Gruppe Katharina Kasper, Gesundheitsstaatssekretär Dr. Alexander Wilhelm, Tanja Machalet (SPD), Elisabeth Disteldorf, Geschäftsführerin Katharina Kasper ViaSalus GmbH, Torsten Petroschka, a|sh sander.hofrichter architekten GmbH, Dr. Christoph Lerchen, Ärztlicher Direktor Herz-Jesu-Kranken­haus, Landrat Achim Schwickert

Bild Teaser: Die Besucher der Nacht der Medizin konnten auch selbst aktiv werden,z. B. bei einer simulierten minimalinvasiven Bauch-OP in den nagelneuen OP-Sälen.

Fotos: © Dernbacher Gruppe Katharina Kasper

Weitere News der Kategorie #Projekte

Grundsteinlegung für das Klinikum Ibbenbüren

20.11.2018

Die beiden Kliniken St. Elisabeth und von Bodelschwingh werden zukünftig in einem Haus zusammengeführt. Dazu wird das Bestandsgebäude am Standort St. Elisabeth umstrukturiert und nach Süden mit neuen Funktionsbereichen sowie einem Bettenhaus mit Wahlleistungs­station erweitert. Am 19.11.2018 wurde für den Erweiterungsneubau im Rahmen eines Festaktes mit Segnung des Bauvorhabens der Grundstein gelegt. ...weiterlesen

BIM für den Klinikbetreiber

16.11.2018

a|sh architekten waren wie jedes Jahr auf der AKG Vortragsveranstaltung im Rahmen der MEDICA in Düsseldorf vertreten. Auf der diesjährigen Veranstaltung am 14. November wurde intensiv zum Thema building information modelling im Kranken­haus­bau diskutiert. ...weiterlesen

Schlüsselübergabe für den Erweiterungsbau des Klinikums Lüneburg

12.11.2018

Nach gut drei Jahren Bauzeit konnte am vergangenen Freitag der Erweiterungsbau des Klinikums Lüneburg feierlich eröffnet werden. Zu diesem Anlass übergab Prof. Hofrichter den Bauherrn und Nutzern einen symbolischen Schlüssel. ...weiterlesen