zurück

Neubau für die Berufsschule Bayreuth geplant

02.07.2018


Aus einem europaweiten Verhandlungs- und Wettbewerbs­verfahren wurde der Entwurf von a|sh architekten für den Neubau der Staatlichen Berufsschule I in Bayreuth ausgewählt.

Im Vorfeld des Wettbewerbes wurde lange Zeit gerungen, ob die Schule general­saniert werden soll. Durch eine Wirt­schaftlich­keits­berechnung wurde für den Neubau entschieden. Dieser bietet für die Berufsschule die Chance, das von der Schulleitung und den Lehrkräften aufgestellte pädagogische Raumbuch gemeinsam mit den Architekten umzusetzen. Der Entwurf bildet konsequent die Raumorganisation der Berufsschule, abgestimmt auf die Bedürfnisse und die notwendigen Funktionen ab. Drei eigenständige Gebäude mit Innenhöfen und vielen offenen Aufenthaltszonen sind über umlaufende Flure mit der sogenannten Magistrale verbunden. Eine Art Hauptstraße, von der aus alle Schüler und Lehrkräfte vom Pausenhof im Süden über das Foyer im Haupthaus bis zum Werkhof im Norden auf kurzem Weg gelangen. An den umlaufenden Fluren zu den Innenhöfen gerichtet, liegen die pädagogisch wichtigen „Marktplätze“ zum fach­über­greifenden Austausch der Schüler und Lehrkräfte. Die Lehrräume und Werkstätten der einzelnen Fachbereiche sind nach außen angeordnet. Über den Werkstätten liegen die dazugehörigen Theorieräume. Der Entwurf ist mit vielen weiteren Ideen für neue Lernräume bestückt – Unterricht im Freien, ein Schulgarten auf der Dachterrasse oder Versuchsfelder mit einer Windkraftanlage auf dem Dach für die zukünftigen Elektrotechniker. Und das Herz der lebendigen, pulsierenden Schule bildet der Raum der Stille.

Weitere News der Kategorie #Wettbewerbe

Wettbewerbsarbeit kbo-Kinderzentrum in München ausgestellt

29.03.2018

Der 1. Preis zur Umstrukturierung, Modernisierung und Erweiterung des kbo-Kinderzentrum München der ARGE a|sh architekten, H2M Architekten gehört zu den ausgestellten Preisträgerarbeiten der Ausstellung „Ein Beitrag zur Münchner Baukultur“. ...weiterlesen

Erster Preis im Wettbewerb „Quartiersplatz und Schulerweiterungsbau Heinitz-Gymnasium“ in Rüdersdorf bei Berlin

11.09.2017

Die Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin und der Landkreis Märkisch-Oderland lobten gemeinsam einen städtebaulichen Ideen- und Realisierungswettbewerb „Quartiersplatz und Schulerweiterungsbau Heinitz-Gymnasium“ aus. Für rund 360 Schüler galt es einen Erweiterungsbau zu entwerfen, der zur Weiter­entwicklung der Quartiersmitte des Wohngebietes beiträgt. Am 05.09. tagte das Preisgericht und bestimmte den Entwurf von a|sh architekten zum Erstplatzierten. ...weiterlesen

architecture winner: ICONIC Award 2017

14.08.2017

Der Radiologie Anbau für die Kopfklinik des Universitäts­klinikum Heidelberg wird mit dem „architecture winner“ ICONIC Award 2017 ausgezeichnet. ...weiterlesen