Auferstehungskirche Gemeindezentrum Heiligengeist Speyer

Neubau Sakralraum


Ausgangssituation für den Entwurf war das bestehende Gemeindezentrum der Heiliggeist Kirchengemeinde in Speyer und der Wunsch der Gemeinde, einen eigenständigen Sakralraum zu erhalten.
Technische Daten

Standort: Speyer
Projektzeitraum: 2001 - 2002
Bauherr: Protestantische Kirchengemeinde Heilig Geist, vertr. durch die Gesamtkirchengemeinde Speyer

Entwurfsidee für die neue Kirche war im Hinblick auf den Wandel in der Kirche, eine durch Licht freundliche und offene Atmosphäre zu schaffen, im Gegensatz zur introvertierten Erhabenheit der alten Kirchen. Die Materialwahl fiel daher auf das entwurfsprägende Material Profilglas, das vielen als preiswertes Belichtungselement im Industriebau bekannt ist.

Das Foyer mit Sichtbetonwänden dient als Verbindung zwischen dem bestehenden Gemeindezentrum und der neuen Kirche. Es leitet über in den lichtdurchfluteten, quaderförmigen Sakralraum, der durch seine reduzierte Materialwahl besticht. Ein flügelgeglätteter Betonboden als Fundament, zwei Reihen Sichtbetonstützen, die das Dach tragen, eine schlichte weiße Decke mit eingebauter Beleuchtung und eine helle, schlichte Möblierung mit dem wohltuenden rot der Sitzkissen als Akzentfarbe.

Hier ist eine unkonventionelle, aber äußerst reizvolle moderne Kirche entstanden, die zu jeder Tages- und Jahreszeit durch die semitransparente Fassade eine eigene Wirkung hat. Auch die Akustik ist gut, obendrein war es mit 430.000 Euro Gesamtkosten eine ausgesprochen preiswerte Lösung.