GPR Klinikum Rüsselsheim

Neubau Bettenhaus und Funktionsgebäude


Für das GPR Klinikum Rüsselsheim haben a|sh architekten den Neubau des Bettenhauses C geplant und gebaut. Der sechsgeschossige Neubau ist mit den bestehenden Bettenhäusern A und B verbunden und orientiert sich in seiner Gestaltung an diesen.
Technische Daten

Standort: Rüsselsheim
Projektzeitraum: 2010 - 2015
Bauherr: GPR Gesundheits- und Pflegezentrum, Rüsselsheim gGmbH

Das neue Bettenhaus C bietet auf einer Nutzfläche von 4771 Quadratmetern Platz für 173 Betten in Ein- oder Zweibettzimmern und beherbergt darüber hinaus die Funktionsbereiche, eine Intensivstation mit 34 Betten, eine Intermediate Care-Station, eine Notaufnahme mit 14 Betten, zwei Linksherzkathetermessplätze und vier Unter­suchungs­räume der Endoskopie.

In der Ebene 1 sind die ärztlichen Funktionsbereiche der Fachabteilungen, der medizinischen Klinik, der Notaufnahme und der Patientenaufnahme untergebracht. Liegende Patienten erreichen das Haus weiterhin über die bestehende Krankenvorfahrt im Bettenhaus B. Mit dem Neubau wurde die Notaufnahme erweitert und die Chest Pain Unit auf 14 Plätze vergrößert, was eine zügige Erstdiagnose und Sofortbehandlung ermöglicht.

Die internistischen Funktions- und Diagnostikeinheiten wurden direkt an der Notaufnahme im Fuß des neuen Gebäudes zusammengefasst. Auf kurzen Wegen ist die Versorgung der Patienten in den darüber liegenden internistischen Stationen möglich.

Des Weiteren wurde eine komplett neue Zentralsterilisation unmittelbar an die Operationssäle angefügt und der Zentral-OP um eine spezielle Holding Area zum optimierten Zugang und Abfluss der Patientenströme ergänzt.

Projekte am gleichen Standort