Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth

Generalsanierung


Im Landkreis Tirschenreuth wurde das Stiftland-Gymnasium vollständig saniert und an die aktuellen Anforderungen angepasst. Die Unterrichtsräume wurden neu geordnet nach heutigen pädagogischen Erkenntnissen.
Technische Daten

Standort: Tirschenreuth
Projektzeitraum: 2006 - 2009
Bauherr: Landkreis Tirschenreuth

Das Gebäude ist jetzt barrierefrei und entspricht neusten Brandschutzanforderungen. Ökologische Baustoffe und ein intelligentes Nachhaltigkeitskonzept machen aus dem Stiftland-Gymnasium ein zeitgemäßes Gebäude. Auch die Außenanlage wurde völlig neu gestaltet.

Die Sanierung und der Umbau respektieren weitgehend die räumliche Anordnung und funktionalen Beziehungen des ursprünglichen Entwurfs. Die Eingangshalle bekommt eine neue Qualität und sorgt als attraktiver Mittelpunkt für ein adäquates Erscheinungsbild der Schule. Von der Eingangshalle aus wird der bestehende neu gestaltete Innenhof erschlossen.

Es entstand für Veranstaltungen im Mehrzweckraum ein neues Außenfoyer für die Sommermonate. Die Klassenraumebenen werden über eine erlebnisreiche Haupttreppe von der Eingangshalle aus erschlossen. Die neuen Informatikräume liegen auf der gleichen Ebene wie die naturwissenschaftlichen Räume. 

Einbauten im Gebäude wurden zurückgebaut um die ursprünglichen Blickbeziehungen in den Erschließungsbereichen wieder herzustellen. Dadurch werden Flure und Treppenhäuser optisch aufgewertet. Zudem werden diese Bereiche natürlich belichtet und besser belüftet. Das Schulgebäude ist durch die Sanierungsarbeiten barrierefrei geworden. Ein neuer Aufzug mit einer großen Kabine erschließt sämtliche Obergeschosse in allen Gebäudetrakten.