IGS_A_01.3_b_klein.jpg

Carl-Benz-Gesamtschule in Wörth am Rhein

Neubau


Die Integrierte Gesamtschule (IGS) in Wörth gehört zu einem schulischen Zentrum mit Grundschule, Mensa und Ganztagesbereich. Nördlich des Grundstücks befindet sich das Europa-Gymnasium. Um den Bedarf an zusätzlichen Flächen für die IGS-Klassen 10-13 zu decken, wurden a|sh architekten von der Kreisverwaltung Germersheim mit der Planung eines wirtschaftlich ausgerichteten Neubaus beauftragt.
Projektdaten

Standort: Wörth am Rhein
Bauherr: Kreisverwaltung Germersheim
Vergabe: VOF-Verfahren und Auftrag 2015

Status: realisiert
Projektzeitraum: 2015-2020


Effizient organisiert

Kompakt gestaltet integriert der dreigeschossige und quadratische Kubus einen Innenhof, der den Erschließungsflur mit der Haupttreppe natürlich belichtet. Über den vom Hauptgebäude, von der Mensa und vom Neubau gerahmten neuen Pausenbereich betritt man das Gebäude von Westen barrierefrei. Die effizient gestalteten Grundrisse organisieren die Funktionsbereiche klar und übersichtlich.


Im Erdgeschoss befinden sich der Haupteingang, fünf Fachklassenräumen für Chemie, Physik und Biologie, ein Aufenthaltsraum, Technikflächen sowie behindertengerechte WC-Anlagen. Das 1. Obergeschoss umfasst die Räume der Jahrgangsstufe 10 und Bibliothek mit separatem Medienraum und den  Aufenthaltsraum. Das 2. Obergeschoss schließt mit den Kurs- und Klassenräume der Jahrgangsstufen 11-13 ab. Ein Aufzug verbindet die drei Ebenen barrierefrei.


Lebendig gestaltet

Den Massivbau mit tragenden Stahlbetonstützen schließt ein extensiv begrüntes Flachdach ab. Robuste Faserzementplatten in unterschiedlichen Grüntönen bilden die vorgehängte hinterlüftete Fassade des Sockelgeschosses. Die beiden Obergeschosse sind als Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) mit dezent getönter Putzoberfläche ausgeführt. Raumweise steuerbare Außenjalousien schützen die Aluminiumfenster mit Dreifachverglasung vor starker Sonneneinstrahlung.

Fotos: © Georg Merkel