Richtfest Klinikum Ibbenbüren


Sehr gute Stimmung auf dem Richtfest vom 05.12.2019 und viel Potential für die Zukunft durch Erweiterung und Umstrukturierung am bestehenden Gebäude.

Das Konzept für das Klinikum Ibbenbüren sieht vor, das bestehende Gebäude durch zwei Erweiterungsbauten zu ergänzen und einen neuen Eingang mit Vorplatz zu schaffen. Das neue Gebäude führt die bestehende Erschließung weiter und es entsteht ein zentraler Erschließungskern mit natürlicher Belichtung und hoher Aufenthaltsqualität. Durch die geplanten Erweiterungsbauten und die Umstrukturierungen im Bestand wird der Krankenhausbetrieb optimiert. Die moderne und flexible Struktur schafft Potentiale, um in Zukunft auf die sich verändernden Anforderungen reagieren zu können.

Ziel der Planung sind insbesondere wirtschaftliche Stationsgrößen zu schaffen und die High-Care Bereiche ICU, Weaning, IMC und Stroke-Unit auf einer Ebene zu verorten sowie ein modernes, zukunftsfähiges OP-Konzept aufzubauen.

Passende News

Aufstockung am Katholischen Klinikum Mainz ist abgeschlossen

Basis der Aufstockung sind zwei Bestandsgebäude. Während das viergeschossige Bauteil 204 statisch für eine Aufstockung ausgelegt ist, musste das dreigeschossige Bauteil 400 mit einer freitragenden Stahlkonstruktion überspannt werden. Weiterlesen

Sanierung HNO- und Augenklinik Freiburg abgeschlossen

Seit Mitte Dezember 2020 können Besucher und Patienten die Universitätsklinik den sogenannten "Breitfuß" durch den Albrechtbogen betreten. Weiterlesen

Eröffnung Ärztehaus Dr. Betsch und Dr. Georg in Neustadt

Im September 2020 hat die Radiologie – Neustadt an der Weinstraße im Ärztehaus an der Europastraße in Neustadt ihre neuen Räume bezogen. a|sh architekten haben mit ihrem Team aus Innenarchitekten, Medizinplanern und Energieberatern eine moderne und hocheffiziente radiologische Praxis mit einer klaren und zeitgemäßen Architektursprache entworfen. Weiterlesen